Unterwegs in Düsseldorf

Ich nehme mir viel zu wenig Zeit, um einfach mal zu entspannen. Heute hat sich spontan ergeben, dass meine Freundin wider Erwarten doch nicht mehr vorbei kommt, also habe ich mir einfach die Kamera geschnappt und bin durch Düsseldorf gelaufen. Gerade in Anbetracht dessen, dass ich mit dem Gedanken spiele, Anfang 2014 noch einmal umzuziehen, bot es sich an, den Rest des Tages zu nutzen um mich etwas umzusehen. Und weil mir das so gut gefallen hat, mache ich daraus jetzt einfach eine Serie, die ich alle paar Wochen fortführen werde.

Gestartet bin ich vor meiner Haustür in Derendorf, von wo aus ich mich dann langsam zum Stadtteil Zoo geschlendert bin. Von dort verschlug es mich nach Pempelfort und nahm auf dem Rückweg einen kleinen Umweg auf mich, so dass ich noch an der S-Bahn-Haltestelle Zoo vorbei kam. Die Aufnahmen habe ich allesamt mit der 1000D von Robert gemacht, aus denen ich mir die besten herausgepickt und sie bei flickr publiziert habe. Sie stehen natürlich alle unter einer freien Creative Commons-Lizenz und die RAW-Aufahmen gibts auf Anfrage, falls da jemand was mit anfangen mag.

Irgendwo zwischen Zoo und Pempelfort habe ich eine kurze Pause eingelegt und im mir bis dato unbekannten Eiscafé Talamini einen unglaublich intensiv schmeckenden Kaffee getrunken:

italienisches Kaffee

Zu guter letzt gings auf dem Rückweg in einen China-Imbiss, an dem ich bisher nur vorbeigelaufen bin, ohne ihn wahrzunehmen. Ich habe dann gleich mal bei Google eine gute Bewertung hinterlassen. :)

Chinesisches Essen

Eigentlich wollte ich mich mal von Google Maps leiten lassen und die Restaurant-Suche ausprobieren, aber alle Läden die mir vorgeschlagen wurden, waren mir zu spießig. Wenn ich schon das Gefühl habe, mich vor dem Betreten eines Lokals neu einkleiden und mich vorerst gründlich rasieren zu müssen, vergeht mir doch recht schnell das Bedürfnis, meinen Hunger ausgerechnet in den eher schickeren Läden zu stillen.

Aus dem Nexus 5 fallen übrigens tatsächlich nur als “okay” zu bezeichnende Fotos, wie man anhand der beiden Beispiele hier sehen kann. Seufz. Gut, Hauptsache sie sind besser als die vom Nexus 4.